Augmented Reality

Das ARKit von Apple hat das Potential Augmented Reality für den Endnutzer einfach erlebbar zu machen. Das randlose Display des neuen iPhone X hilft dabei, den Übergang von Realität und Virtualität zu verschmelzen.

Vermutlich forscht Apple bereits an einer AR-Brille (wie z. B. die HoloLens von Microsoft), um eine bessere Immersion zu ermöglichen. Die Apple Brille wird aber sicher noch auf sich warten lassen.

    ARKit von Apple

    Das ARKit von Apple ist weit mehr als eine Spielerei.

    Das Darstellen von Objekten in die Realität ist schon bei den ersten Demos beeindruckend und nicht mit früheren Lösungen vergleichbar.

    Die Technik hinter dem ARKit berechnet realitätsnahe Lichtverhältnisse und passt Schattierungen sowie Farben von Objekten entsprechend an.

    Nach einem initialen Scan der Oberfläche (horizontal) lassen sich virtuelle Objekte frei im Raum platzieren und verschieben. Dabei werden perspektivische Gegebenheiten (Raumtiefe und Blickwinkel) berücksichtigt. Nach der Platzierung des Objektes verbleibt dieses an der festgelegten Position. Der Nutzer kann sich frei im Raum um das Objekt herum bewegen.

    ARKit von Apple

    Interaktive 3D Produkte

    Produkte egal welcher Art (und Größe) können dank zumeist bestehender 3D-Modellen, abhängig von verfügbaren Formaten, in einer AR-App verwendet werden. Dabei ist idealerweise das gängige STEP-Format (CAD) vorrätig, aus dem eine Konvertierung in das für das ARKit relevante DAE-Format durchgeführt werden kann. 
     
    Um einen möglichst realistischen Gesamteindruck zu generieren, sollten zusätzlich Texturen bereitgestellt werden (idealerweise im JPG-Format).

    Interaktive 3D Produkte

    Thieme AR

    Mit der Thieme AR App können Stadtplaner und Architekten das Thieme Stadtmobiliar bequem als maßstabsgetreue 3D-Modelle in ihrem Umfeld positionieren.

    Mit der freien Platzierung erhält der Anwender einen optimalen Eindruck, wie sich das Stadtmobiliar beispielsweise an öffentlichen Plätzen in das Umfeld integrieren würde - mit wenigen Handgriffen lassen sich vielfältige Möglichkeiten und Produktkombinationen visualisieren.

    Abschließend kann die favorisierte Gestaltung gespeichert, unkompliziert zur Inspiration an beleibige Kontakte weitergeleitet oder sogar ein Screen-Video erstellt werden.

    Thieme AR

    Produktpalette

    Die Thieme Produktpalette kann über den Produktkatalog in der App aufgerufen oder direkt in der AR-Ansicht abgebildet werden. 

    Produkte werden so mit einem Klick als 3D-Modelle in der Umgebung abgebildet und können nach Vorliebe platziert werden.

    Produktpalette

    Und so funktionierts:

    1. Der Nutzer wählt eine belibiges Produkt des Produktportfolios aus. Die Smartphone-Kamera muss nun in Richtung Boden/Oberfläche geführt werden. Die App signalisiert sobald eine Oberfläche erkannt wurde und stellt einen Maker (Quadrat) dar.
    2. Einfach über das Plus-Icon das Produktportfolio aufrufen und ein belibiges Produkt anwählen. Das Produkt erscheint virtuell im Raum
    3. Mit dem Finger kann das Produkt nun im Raum persketivisch verschoben und gedreht werden
    4. Über den Haken, wird das Produkt fix platziert und der Nutzer kann sich nun bequem um das Produkt bewegen. Abschließend kann ein Screenvideo oder auch Screenshots erstellt werden, welches geteilt werden kann.

    App Store

    Rückruf-Service

    Wenn Sie wissen möchten, ob Ihr Business in Zukunft von Augmented Reality profitieren kann, dann schreiben Sie uns doch einfach eine kurze Notiz.



    Sicherheitsabfrage